Eine verhängnisvolle Doppelbelegung und ein toter Weihnachtsmann.
Zwei Männer, die sich nicht leiden können und ungewollt zu Komplizen werden.

Ace und Ryker hatten nie geplant, sich eine Wohnung zu teilen.
Genauso wenig wie den seltsamen Mops, die Kutschfahrt mit Todesfolge und einer Flucht mit anschließendem Hangover.
Werden sie sich gegenseitig überleben?

Ursprünglich ein Instagram-Projekt, ist die Geschichte nun endlich am Stück als E-Book, Taschenbuch und sogar Hardcover erhältlich.

Es sind weder Vorkenntnisse noch eine weihnachtliche Stimmung notwendig, um Spaß daran zu haben, Ace‘ und Rykers Weg zu einer ungewöhnlichen Freundschaft zu begleiten. Keine Lovestory, aber Gefummel. Haftung für Schäden durch Lachtränen, Erstickungsanfälle und Heißhungerattacken übernehmen die Autorinnen nicht, versichern aber, dass keine Möpse zu Schaden kamen.
Die Kurzgeschichte umfasst 15.000 Worte (ca. 85 Taschenbuchseiten)

JETZT KAUFEN ODER LEIHEN




Alte Märchen, neue Liebe


Ein Märchenbuch für Erwachsene
Ein Apfel allein macht kein Märchen?
Und wenn es zwölf Äpfel sind?



Begleitet uns durch verwunschene Orte, dunkle Wälder bis hin zu imposanten Schlössern, taucht in geschmückte Unterwasserwelten ein und an einer Oase mitten in der Wüste wieder auf.
Wandelt von Früher ins Heute, lacht, bangt, zittert und weint dabei, doch seid euch eines gewiss:
Die vielfältigen Facetten der Liebe findet ihr in allen zwölf Geschichten – und möglicherweise auch einen Apfel.

Eine Spendenanthologie mit neuinterpretierten Märchen von Milena Bauer, Olivia Grove, Chris Jeremy, Lara Kalenborn, Alexandra Kienzler, Daeny Levi, Maya Pinsel, Nikki Reva, Mia Rosé, Anna Rush, Yana Svelush, Xenia Wucherer
und Illustrationen von Annette Gundlach
Mit Surrealer Symmetrie Synchronisation von Ronja Anna-Luzia Schmuck
Der Erlös wird an die Organisation Queere Bildung e.V. gespendet.



KAUFEN ODER LEIHEN




Frettchen verloren - Liebe gefunden

Humorvolle und romantische Kurzgeschichte mit Illustrationen.
Eine Zusammenarbeit von Maya Pinsel, Annette Gundlach und mir.


Wie viele Weihnachtswunder passen auf eine Glühwein-Zehnerkarte?
Vermeintliche Diebin und geschniegelter Vielleicht-Anwalt geraten auf Berliner Weihnachtsmarkt aneinander.
Sie greift ihm an den Hintern und er weiß, diese Frau ist vollkommen durchgeknallt.
Er gibt Ketchup auf seine Wurst und ihr wird endgültig klar, dieser Mann hat einen an der Waffel.
Entspricht 6.3000 Worten / 50 Taschenbuchseiten.

KAUFEN ODER LEIHEN


 


 

Lena & Clark von Annette Gundlach



Maya Pinsel hat auf ihrem Instagram-Account zur Kurzgeschichte drei kleine Short-Storys veröffentlicht, die ich mit ihrer Genehmigung hier präsentieren darf.
Ein Prolog aus der Sicht von Fritzi, dem Frettchen, Piete darf fast ein Jahr danach Halloween feiern, und Klara wird langsam erwachsen.


Shortstorys zur Kurzgeschichte ;)


Zurück zur Übersicht

02.11.2021

Das lahme Leben des Frettchens Fritzi ...

Boah, diese Bude hier in Friedrichshain ist bis in die letzte Ecke erkundet und ich vermisse Klara, die mir mit ihrem aufgeregten Charakter und der lauten Stimme Abwechslung geboten hat. Sie war eindeutig zu lange nicht mehr zu Besuch.
»Fritzi, ich gehe schnell zum Postkasten. Sei brav, ja?«
Arthur, was erwartest du? Das ich dir in deiner Sprache antworte? Alter, du solltest es verstanden haben, du dummer Mensch. Er nervt mich und ich habe seine Fratze mit den lieben Augen und den rotbraunen Haaren satt. Meine Fellfärbung ist definitiv schöner und gegen mich kann er abtreten. Darüber hinaus bin ich so viel weicher. Menschenfell ist hässlich, sie machen es sich bewusst weg und es wird dadurch nur noch schrecklicher. Warum tun sie das?
Diese Menschen sind so dumm wie Pandas. Niedlich aussehen und romantische Gedanken pflegen, aber mehr können die nicht. Im schlimmsten Fall verstoßen sie ihre Kinder. Auch eine Gemeinsamkeit mit Arthur, wie ich das mitbekommen habe. Ich muss hier weg! Seine Schritte sind riesig und ich beeilen mich, um den unverwechselbaren Kick nicht zu verpassen. Heute will ich die Welt sehen und etwas riskieren. Dieses kleinbürgerliche Leben, mit einem Mann um die vierzig, ist nichts für ein junges Ding wie mich.
Ganz vorsichtig verschwinde ich durch die Tür und husche um die Ecke. Mein forschender Blick verrät mir, dass er meine Flucht nicht mitbekommen hat. Arthur geht einfach weiter Richtung Postkasten. Gut!
Der Flur stinkt nach Menschenfüßen und Müllbeuteln. Diese Spezies ist ein dreckiger Haufen von Versagern.
»Hallo Prinzessin. Wer bist du denn?«, höre ich es hinter mir raunen und ich drehe mich schlagartig um. Stinkender heimlicher Menschenpups! Was ist denn das für ein Freak? Obwohl!? Der sieht aus, als würde sein Leben ein buntes Abenteuer sein, in dem ich ein Plätzchen finden könnte.
»Los belustige mich, du abgedrehter Frettchenbespaßer!«, fauche ich ihm in meiner Sprache zu und werde breit angegrinst.



Zurück zur Übersicht



Knisternde Kurzgeschichten
Sammelband 1 von Nora Heck
mit
Katie McLane, Mila Young, Hedy de Winther, Lady Rosewood, Sarwah Creed & mir
Das Vorstellungsgespräch
Ein Prequel zu The Story of Francis Hunter

Lara erzählt …

Feed

24.04.2022, 19:55

Die Vorgeschichte zur Kurzgeschichte

Ich tipple barfuß an unserem Bett vorbei und betrete das Ankleidezimmer. Dort betrachte ich diesen großen Kerl, der mit Haut und Haaren mir gehört. Nein, das ist nicht ganz korrekt. Obwohl sein Körper auf...   mehr




KAUFEN